Behandlungsspektrum

CEREC-Behandlung

Prophylaxe

Jeder Mensch hat normalerweise 32 gesunde Zähne. Dies sind 32 gute Gründe uns regelmäßig, d. h. möglichst zweimal im Jahr, zu besuchen. Damit Ihre Zähne auch in Zukunft gesund bleiben, ist Vorsorge (Prophylaxe) äußerst wichtig und umfasst weit mehr als die so genannte professionelle Zahnreinigung. Nur wer seine Zähne regelmäßig pflegt und kontrollieren lässt, hat die Sicherheit, dass nichts wackelt oder wehtut.

Professionelle Zahnreinigung

Die gründliche, professionelle Zahnreinigung erfolgt bei uns im Rahmen der Prophylaxe (Vorsorge) und wird mit dem Pulverstrahlgerät – Airflow – durchgeführt. Es entfernt oberflächliche Genuss- und Nahrungsmittelverfärbungen (von Kaffee, Tee, Wein oder Nikotin) und alle bakteriellen Belege auf den sichtbaren Zahnflächen.

 

Ein Salz (Natriumbikarbonat) wird einem unter Druck stehenden Luft-Wasser-Gemisch in Pulverform beigemischt, welches von der Härte her den Zahnschmelz nicht angreift. Die Zähne werden so einerseits gründlich gereinigt und andererseits gehärtet. Die Verfärbungen werden in schwer erreichbaren Nischen in der Mundhöhle restlos entfernt.

 

Ihre Zähne erhalten wieder die natürliche Zahnfarbe zurück. Zahnstein wird mit Ultraschall und Handinstrumenten schonend entfernt. Eine abschließende Politur bewirkt, dass die Zähne frischer und glatter sind und sich auch so anfühlen. Ein Wiederanhaften der Beläge soll somit erschwert werden. Ein zusätzliches Fluoridieren fördert die Remineralisierung des Zahnschmelzes und macht ihn widerstandsfähiger gegen den Angriff von Kariessäuren.

 

Die Fluoridierung ist übrigens auch ein ausgezeichnetes Mittel das Kariesrisiko bei Kindern zu minimieren! Die Zahnreinigung dauert ca. eine halbe Stunde und verläuft schmerzlos, so dass eine Betäubung nicht nötig ist.

Fissurenversiegelungen

Eine weitere prophylaktische Maßnahme Karies zu verhindern ist die Fissurenversieglung. Fissuren sind Grübchen in den Kauflächen der Backenzähne, die unmittelbar nach dem Durchbruch der bleibenden Zähne besonders kariesgefährdet sind. Da diese Bereiche sehr schwer zu reinigen sind, bieten sie Bakterien eine gute Möglichkeit, sich vor Ihrer Zahnbürste zu verstecken. Bei der sog. Fissurenversieglung werden diese unzugänglichen Bereiche mit einem durchsichtigen Kunststofffilm abgedichtet. Ihre Zähne und die Ihrer Kinder sind nun viel leichter zu reinigen, der beste Schutz vor Karies.

 

Zahnerhaltung

CEREC 3D

In unserer Praxis bieten wir Ihnen mit diesem CAD/CAM-System CEREC-Keramik-Inlays, Teil-/Vollkronen und Implantat-Kronen an. Es ist möglich einen beschädigten Zahn in einer einzigen Sitzung ohne Abdruck und Provisorium mit einer zahnfarbenen Keramik wiederherzustellen. Viele Defekte können zahnsubstanzschonend beschliffen und mit einer Einlagefüllung (Inlay) versehen werden. Dabei wird der präparierte Zahn, nach dem Entfernen der Karies oder der defekten Füllung, mit einer speziellen 3D-Kamera aufgenommen. Dieser sogenannte optische Abdruck erfasst den Zahn dreidimensional, so dass die Restauration anschließend am Computer virtuell konstruiert werden kann. Die Schleifmaschine fräst aus einem individuell farblich angepassten Keramikblock innerhalb weniger Minuten das Inlay aus. Dieses wird letztlich in den Zahn eingeklebt und fügt sich harmonisch und funktionell in die Zahnreihe ein.

 

CEREC 3D
CEREC-Schleifeinheit

Das Vorgehen bei der Herstellung von Vollkronen ist identisch und dauert nicht wesentlich länger. Die CEREC-Keramik ist genauso hart und widerstandsfähig wie natürlicher Zahnschmelz. Die Haltbarkeit ist vergleichbar mit Goldrestaurationen. Seine hervorragende Ästhetik (keine dunklen Metallränder bei Zahnfleischrückgang), Präzision und Haltbarkeit wurde durch viele Studien wissenschaftlich belegt und bewährt sich bereits seit fast 20 Jahren in unserer Praxis.

 

Ihre Vorteile noch einmal zusammengefasst: Keine lästigen Abdrücke, keine Wartezeit, keine weiteren Termine, kostengünstige Herstellung – alles fertig in einer Sitzung! Zahnfarben, unsichtbar und gesundheitlich sehr gut verträglich.

 

Die Schleifeinheit: Das digitale Bild der Präparation wird per Funk an die Fräsmaschine gesendet, die mit Schleifwerkzeugen aus einem Keramikrohling das einsetzfertige Inlay oder die Krone herausarbeitet. Die Rohlinge werden industriell gefertigt. Das gewährleistet eine gleichbleibend hohe Reinheit, Homogenität und Qualität. Die computergesteuerte Doppelschleif-Einheit arbeitet mit zwei diamantierten Fingerschleifern, die symmetrisch beim Ausschleifen ineinandergreifen. Die vorausschauende Vorschubsteuerung und die Echtzeit-Lastdetektion gewährleisten eine zugspannungsfreie Schleifbelastung; so lassen sich auch sehr dünne Keramikstrukturen fräsen.

Füllungen, Inlays und Veneers

Löcher in Ihren Zähnen haben die fatale Eigenschaft immer größer zu werden. Neben den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen (Amalgam und Kunststoff), bieten wir Ihnen auch sehr hochwertige Versorgungen in Keramik (CEREC-Keramik oder laborgefertigt) und Gold an, die eine Jahrzehnte lange Haltbarkeit haben. Keramikinlays können in fast allen Fällen direkt vor Ort, bei uns in der Praxis in einer Sitzung hergestellt werden (s. CEREC 3D).

 

Goldeinlagefüllungen werden nach Präparation und Abdrucknahme durch unser zahntechnisches Partnerlabor Vogt & Haverich in Lage und das Dental-Studio Viktor Grötzinger in Bielefeld angefertigt.

 

Im Rahmen der ästhetischen Zahnheilkunde bieten wir unseren Patienten auch hochwertige Keramikschalen, sogenannte Veneers, für die Frontzähne an. Damit können Zahnfehlstellungen, unbefriedigende Zahnfarben, Zahnlücken und lokale Verfärbungen leicht korrigiert werden. Die hauchdünnen, lichdurchlässigen Schalen werden mit einem Spezialkleber auf die Zahnoberfläche aufgebracht und schenken Ihren Zähnen ein optimiertes, natürliches Aussehen!

Laser

Die Lasertechnik ist aus der modernen Zahnmedizin nicht mehr weg zu denken. In unserer Praxis bieten wir sie bei parodontalen Behandlungen, chirurgischen Eingriffen, Desensibilisierung von empfindlichen Zähnen sowie bei Heiß-Kalt-Beschwerden an. Vor allem bei der Behandlung von Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates)  wird durch die Laseranwendung eine Schonung der Nachbarstrukturen erreicht und sämtliche Bakterien/Konkremente werden in den Zahnfleischtaschen aufgespürt. Der Laser arbeitet steril und berührungslos, so dass das Zahnfleisch nach der Behandlung schneller heilen kann.

Parodontitisbehandlung

Kein Zahn ohne Zahnfleisch und Knochen! Mit zunehmenden Alter erhöht sich das Risiko von Zahnfleischentzündungen. Rötungen, Schwellungen oder Zahnfleischbluten sind oft Vorboten einer Parodontitis, die schlimmstenfalls zum Rückgang des Kieferknochens führen. Ihre Zähne verlieren langfristig ihren Halt verlieren und fangen an zu wackeln, entweder gehen sie dann verloren oder müssen gezogen werden, weil sie schmerzen. Soweit lassen wir es aber nicht kommen!


Regelmäßige (halbjährliche) Kontrolluntersuchungen und die angesprochene professionelle Zahnreinigung lassen eine Parodontitis entweder gar nicht erst entstehen oder können ein Fortschreiten der Erkrankung aufhalten.

 

Falls bei Ihnen jedoch eine Parodontitiserkrankung diagnostiziert wird bieten wir Ihnen neben den genehmigten Taschenbehandlungen nach gesetzlichen Krankenkassenrichtlinien (Kürretagen und Zahnfleischaufklappungen) wesentlich angenehmere Therapien mittels dem oben genannten Laser an. Diese Behandlungsmöglichkeit ist nahezu schmerzlos und in einem kürzeren Behandlungszeitraum abzuschließen. Gesundes Zahnfleisch ist die Voraussetzung für einen ästhetisch schönen Mund!

Bleaching

Der Wunsch nach helleren, ›weißen‹ Zähnen ist heute vielfach umsetzbar, da die Möglichkeit besteht, Zähne schnell, wirkungsvoll und substanzschonend aufzuhellen. Unterhalb der Zahnoberfläche eingelagerte Verfärbungen können durch eine äußere Zahnreinigung nicht mehr erreicht werden. Trotzdem ist es wichtig vor einer Aufhellungsbehandlung eine professionelle Zahnreinigung durchzuführen, da wir nur bei einem belagfreien Zahn die ›echte‹ Zahnfarbe beurteilen können. Das Bleachinggel kann danach optimal besser auf die Zahnsubstanz einwirken. Auch eine zahnärztliche Kontrolle, um  Zahn- oder Zahnfleischschäden auzuschließen, sollte unbedingt vor einer Zahnaufhellung erfolgen.

 

Zahnärztliche Chirurgie

Implantat Behandlung

Implantologie

Wenn Ihnen trotz aller Vorsorge Zähne fehlen oder Ihr Zahnersatz wackelt, bringen Ihnen Implantate die verloren gegangene Kau- und Lebensqualität zurück. Besteht Ihr Wunsch, bei nicht ausreichendem Restzahnbestand nach festsitzenden Zahnersatz, muss implantiert werden. Wackeln Ihre Prothesen, häufig durch natürlichen Kieferknochenrückgang im Laufe der Jahre, können wir mit Hilfe von Implantaten Ihre Prothesen im Mund stabilisieren und somit für großen Komfort sorgen.


Was genau sind Implantate? Nicht, wie oft fälschlich angenommen, falsche Zähne, sondern künstliche Zahnwurzeln. Auf diese künstlichen Wurzeln können wir schicke Zähne oder Befestigungssysteme für herausnehmbaren Zahnersatz aufsetzen. Wir setzen nur Implantate aus reinem Titan. Dieser Werkstoff ist absolut körperverträglich, allergische Reaktionen beim Menschen sind nicht bekannt. In der Regel sind Implantationen schmerzlose, schnelle Eingriffe, die immer durchgeführt werden können. Der chirurgische Aufwand kann jedoch von Fall zu Fall unterschiedlich sein. Sehr umfangreiche oder besonders komplizierte Eingriffe können wir, wenn Sie es wünschen, auch in Vollnarkose durchführen.

 

Implantat
Implantat

Seit über fünfzehn Jahren arbeiten wir mit der Anästhesiepraxis Praxis Dr. Naggert, Dr. Kafi zusammen, die Sie sicher träumen lassen und vor allem sicher und angenehm wieder aufwecken. Nachdem Sie von uns ein Implantat bekommen haben, brauchen Sie noch etwas Geduld bis der fertige Zahnersatz in einem unserer zahntechnischen Partnerlabore Vogt & Haverich in Lage oder dem Dental-Studio Viktor Grötzinger in Bielefeld hergestellt werden kann. Die Einheilphase ist individuell verschieden. Diesen Zeitraum versuchen wir für Sie mit schicken Provisorien so angenehm wie möglich zu machen.

Wurzelspitzenresektionen

Manchmal entzündet sich die Zahnwurzel oder es bildet sich eine Zyste daran. Die Entzündung kann auf die Umgebung der Wurzelspitze übergreifen und häufig verläuft dieser Prozess schleichend und schmerzfrei. Früher wurden solche betroffenen Zähne gezogen, heute entfernen wir die infizierte Wurzelspitze mit der umliegenden Entzündung in einem kleinen operativen Eingriff und können die Zähne vielfach retten.

Knochendefektauffüllung

Wenn nach einer Wurzelspitzenresektion der Knochenverlust zu groß ist, muss dieser Defekt mit einem synthetischen Knochenmaterial aufgefüllt werden. Dieser Eingriff geht Ihnen in die Knochen ist aber sicher schmerzfrei.

Weisheitszahnentfernung

In fast 80 % aller Fälle haben die Weisheitszähne nicht genügend Platz im Kiefer. Damit sich Ihre Zähne nicht verschieben, müssen die Weisheitszähne gezogen werden. Auf Wunsch führen wir solche Eingriffe auch in Vollnarkose durch.

Frenulumektomie

Als Frenulumektomie bezeichnet man die Verlegung oder Entfernung eines Lippen-, Wangen- oder Zungenbändchens. Dieser kleine Eingriff ist häufig notwendig, um den Sitz herausnehmbaren Zahnersatzes oder beim Zahndurchbruch eine lückenlose Zahnstellung zu ermöglichen.

 

Praxisausstattung

Root ZX

Manchmal ist die Zahnwurzel die Wurzel allen Übels. Früher war die Prognose wurzelbehandelter Zähne sehr schlecht, heute können wir mit Hilfe modernster Technik, wie z. B. dem Root ZX, den Behandlungserfolg deutlich verbessern. Mit Hilfe des Root ZX werden die Wurzelkanal-Längenmessungen elektronisch und millemetergenau durchgeführt. Die optimale Arbeitslänge ist auf diese Weise leichter einzuhalten und die Wurzelfüllungen gelingen schneller und exakter als auf der Grundlage des Röntgenbildes. Dadurch wird die Langzeitprognose der Behandlung verbessert.


Im Unterschied zum Röntgenbild entfällt zudem das umständliche Umrechnen von projektionsbedingten Verzerrungen. Auch kann beliebig oft gemessen werden, ganz ohne Strahlenbelastung für den Patienten.


Die apikale Konstruktion ist mitunter bis zu 3 mm von der anatomischen Wurzel entfernt und auf dem Röntgenbild nicht erkennbar. Deshalb sind röntgenologisch ermittelte Längenwerte der Wurzelkanäle oftmals zu groß und können zum Überinstrumentieren führen. Zu mehr Präzision verhilft uns diese endometrische Messung. Aufwendige mehrfache Röntgenuntersuchungen sind in diesem Fall nicht nötig.

 

digitales Röntgen

Digitales Röntgen

Präzise diagnostische und chirurgische Arbeit erfordert eine perfekte Röntgentechnik. Im Gegensatz zur analogen Röntgentechnik können wir mit Hilfe von Schichtaufnahmen Ihren Kiefer dreidimensional darstellen. Dieser Vorteil, neben der exakten Längenmessung von Strukturen im Röntgenbild, ist für uns unerlässlich in der Implantatchirurgie. Ein weiterer großer Vorteil für Sie ist die geringe Strahlenbelastung bis zu 1/100 gegenüber der analogen Röntgentechnik. Die digitale Röntgentechnik benötigt also nur einen Bruchteil der konventionellen Strahlendosis, kommt ohne Filme, Entwicklermaschinen und giftige Chemikalien aus – und bietet wesentlich detailreichere, zuverlässigere Aufnahmen.


Ein kleiner Sensor, der den klassischen Film ersetzt, wird an die betreffende Stelle gehalten, und nach wenigen Sekunden können Arzt und Patient das Bild auf dem Monitor betrachten. Der Sensor reagiert extrem empfindlich auf Röntgenstrahlung, weshalb nur rund 20 % der bisherigen Strahlung benötigt werden.

Intraorale Kamera

Wer kennt nicht das Gefühl voller Spannung bei der zahnärztlichen Kontrolluntersuchung zu sitzen. »Habe ich ein Loch? Ist mein Zahnfleisch gesund? Was hat er mit mir vor?«. Mit Hilfe der intraoralen Kamera zeigen wir Ihnen auf einem großen Monitor, wie es um Ihre Zahngesundheit bestellt ist; denn manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte.